Print & Funk

Als Journalistin arbeite ich sowohl für Zeitungen als auch für das Radio (v.a. Deutschlanfunk Kultur).

Meine Kernkompetenz ist die Literatur, ich schreibe Rezensionen, Porträts und führe Interviews – und ich moderiere Lesungen sowie Podiumsdiskussionen. Im weiteren schreibe ich über politische Themen, gern mit einer Schlagseite ins Philosophische: Wie gehen wir um mit den Veränderungen durch die Digitalisierung? Wie deuten wir unser Leben im säkularen Westen? Was für Narrative wirken im Unbewussten?

Im Deutschlandfunk Kultur bin ich in der Sendung „Lesart“ als Live-Rezensentin zu Gast, ich schreibe regelmäßig „Politische Feuilletons“ sowie Literaturfeatures.

Ein Schwerpunkt meiner Arbeit sind Interviews, vor allem mit Schriftstellern. Die Kunst des Fragestellens besteht im Öffnen von Denkräumen. Im besten Fall bekomme ich Antworten, von denen mein Gesprächspartner vorher noch nicht wusste, dass er sie geben kann.

Für die NZZ habe ich von 1999 bis Ende 2016 über das Berliner Kulturleben berichtet.